Deutscher Pokalsieger 2015, 2017
EHF-Challenge-Cup-Sieger 2010
Euro-City-Cup-Sieger 1994

Das große Nord-Derby: BSV will 2 Big Points

Für Verein und Fans ist dieses Spiel ein absoluter Saison-Höhepunkt: Das traditionelle Nord-Derby gegen den VfL Oldenburg! Am Samstag, 10. Februar um 16 Uhr kommt es in der Halle Nord zum bereits 62. Duell der beiden Nord-Rivalen in der Frauen-Bundesliga seit 1989.

Die Buxtehuder Fans fiebern dem Spiel entgegen, auch aus Oldenburg hat sich eine größere Fan-Gemeinde angesagt. Der BSV rechnet – wie schon gegen Dortmund (1.174 Zuschauer) – mit einer sehr gut besuchten Halle. Noch gibt es allerdings ausreichend Karten in allen Kategorien. Hier geht es zum Ticket-Shop.

Spiele Buxtehude gegen Oldenburg sind immer heiß umkämpft. Das erste Duell gab es am 18. Oktober 1989 in der Halle Nord. Das ist fast 35(!) Jahre her! In der Gesamt-Statistik liegt der BSV noch knapp vor dem VfL (30 Siege, 4 Remis, 27 Niederlagen). In der Halle Nord blieb der BSV meist Sieger – allerdings gab es zuletzt am 14. Dezember 2022 mit 23:25 auch hier eine Niederlage, davor gewann der BSV am 30. März 2022 ebenso knapp mit 27:25.

Im Hinspiel war der BSV total von der Rolle und verlor in Oldenburg mit 20:33.  An Motivation besteht für die BSV-Mannschaft also kein Mangel. Nach zwei Niederlagen daheim gegen Dortmund (25:26) und in Bensheim (26:30) will das Team auf jeden Fall zurück in die Erfolgsspur.

Trainer Dirk Leun gibt sich optimistisch: „Wir haben in den letzten beiden Spielen zwar keine Punkte geholt, aber gegen Dortmund und in Bensheim bewiesen, dass wir auch gegen Top-Teams über weite Strecken auf Augenhöhe agieren können. Wenn wir unsere eigenen Chancen besser nutzen, sollten wir am Samstag endlich auch gegen ein Team, das in der Tabelle vor uns steht, zwei Big Points holen.“ Alle Spielerinnen – bis auf die Langzeitverletzten – sind einsatzbereit, auch Kreisläuferin Larissa Kroepel wird wieder mit von der Partie sein.

In der Tabelle liegt der VfL aktuell mit 15:13 Punkten auf Platz 6 – drei Zähler und zwei Plätze vor dem BSV. Zuletzt musste sich der VfL – wie Tage zuvor auch schon der BSV – dem Team von Borussia Dortmund in eigener Halle geschlagen geben (23:26). Aus dem bisherigen Verlauf der Saison lässt sich keine Favoritenrolle ableiten – der Ausgang der Partie scheint absolut offen.

Das Prunkstück der aktuellen VfL-Mannschaft ist der Rückraum mit Toni Reinemann (22), dem Shooting-Star im Team. Die erst 22jährige Jung-Nationalspielerin ist aktuell mit 100 Treffern (davon 20 Siebenmetern) die beste Schützin der gesamten Liga. Spielmacherin und Kapitänin Merle Carstensen (29) liegt dort mit 80 Toren (26 Siebenmeter) auf Platz 4. Und dann sind da noch zwei ehemalige Buxtehuder Rückraum-Akteurinnen: Linkshänderin Lisa Borutta (26) traf bereits 41mal, Paulina Golla (23) erzielte 36 Tore. Zusammen kommt das Quartett auf 257 Treffer – das sind 62 (!) Prozent aller Oldenburger Tore.

Das Spiel beginnt am Samstag um 16 Uhr in der Halle. Noch gibt es ausreichend Karten in allen Kategorien im BSV-Shop (Viverstraße 2 in Buxtehude) und auf tickets.bsv-live.de

Die Tageskasse am Samstag ist ab 14.30 Uhr geöffnet.

Aktuelle Beiträge der Bundesliga Frauen

Loading...