“Tag des Handballs” am 19. März 2017: Familienfest in der Barclaycard-Arena

Länderspiele der Handball-Nationalmannschaften gegen Schweden, dazu die Top-Talente des Deutschen Handballbundes gegen Israel, nebendran ein Jugendturnier und rundherum zahlreiche Mitmachaktionen: Der Tag des Handballs am 19. März 2017 in der Hamburger Barclaycard Arena wird den Handball auch mit einer Inklusionshandballfortbildung, Autogrammstunden, Fanwelt und Sponsorenmarkt in großer Bandbreite widerspiegeln. „Wir verstehen den Tag des Handballs nicht nur als großes Familienfest, wir präsentieren unsere Nationalmannschaften mit dem Länderkampf gegen Schweden auch in einem neuen Format“, sagt Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. „In Hamburg werden wir Spitzensport und zahlreiche weitere Facetten des Handballs miteinander verbinden. Kinder und Jugendliche sollen bei Mitmachaktionen die Gelegenheit bekommen, sich miteinander zu messen und Erfahrungen zu sammeln. Und Eltern können erleben, wie wunderbar die Welt des Handballs ist.“

 

Für den Tag des Handballs ist die Barclaycard Arena ein idealer Ort: An selber Stätte entscheidet sich am 17. Dezember 2017 die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. „Hier zu spielen und die Atmosphäre dieser Arena aufsaugen zu können, ist einfach wunderbar. Ich habe dies 2009 beim WM-Play-off gegen Serbien noch selbst auf dem Spielfeld erleben dürfen“, sagt Grit Jurack, Rekordnationalspielerin und Botschafterin der WM 2017. „Der Tag des Handballs ist ein großartiger Auftakt für das, was im Dezember mit der Finalrunde der Weltmeisterschaft folgen wird.“

 

Karten für den Tag des Handballs sind ab Donnerstag, dem 1. Dezember (15.00 Uhr), unter dhb.de/tickets, über die offizielle DHB-Tickethotline unter 01806/997723* sowie bundesweit an allen Vorverkaufsstellen von CTS EVENTIM erhältlich. Mit der exklusiven „8 plus 2“-Teamticket-Aktion unter www.dhb.de/teamticket_hamburg bekommen Mannschaften bei der Bestellung von acht Eintrittskarten zwei weitere gratis dazu. Der Vorverkauf für die WM 2017 läuft ebenfalls – Karten werden über die offizielle Website www.germanyhandball2017.com angeboten.

 

„Handball ist ein Sport, der die gesamte Familie fasziniert. Dem tragen wir mit dem Tag des Handballs Rechnung. Deshalb gestalten wir auch die Eintrittspreise familienfreundlich und werden auch eine besondere Nähe zu unseren Nationalmannschaften schaffen“, sagt Mark Schober, Generalsekretär des Deutschen Handballbundes. Tickets sind bereits ab 11 Euro für Kinder bis 14 Jahre erhältlich. Für Vereine gibt es Teamtickets als besonderes Angebot.

 

Um 11.30 Uhr wird in der Barclaycard Arena der Vergleich der deutschen Top-Talente mit der israelischen Jugend-Nationalmannschaft beginnen. Diese weilt bereits seit mehreren Monaten in Deutschland, um sich mit regelmäßigen Spielen gegen Teams der Jugendbundesliga kontinuierlich zu verbessern. Im Hauptprogramm stehen Länderspiele der A-Nationalmannschaften der Männer und Frauen gegen Schweden. Die Partien beginnen um 14 und 17 Uhr. Beide Teams werden bereits tags zuvor in Göteborg aufeinandertreffen.

 

„Handball ohne Basis ist undenkbar, und deshalb ist ein Tag des Handballs ein logisches Angebot“, sagt Rolf Reincke, Präsident des Hamburger Handballverbandes und DHB-Vizepräsident Organisation. „In unseren Landesverbänden wird mit großem Engagement überragende Arbeit geleistet. Einen Teil der Ergebnisse können Zuschauer beim Tag des Handballs erleben.“

 

„Hamburg ist eine internationale Sportstadt. Und Hamburg ist eine Stadt, die sich für den Handballsport begeistert. Zum Beispiel beim „Tag des Handballs“ im kommenden März“, sagt Sportstaatsrat Christoph Holstein. „In der Barclaycard Arena findet seit Jahren das Final-Four-Turnier um den Pokal des Deutschen Handballbundes statt. Und zur internationalen Sportstadt passt, dass wir hier im Dezember die Finalrunde der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen erleben werden. Das ist ein Kompliment an alle, die sich in Hamburg für den Handball starkmachen.“

 

Uwe Frommhold, Geschäftsführer der Barclaycard Arena, erklärt: „Die Barclaycard Arena bietet die perfekte Umgebung nicht nur für den Tag des Handballs. Wir können auch WM und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im Dezember 2017.“

 

*(0,20 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz)

 

Quelle: www.dhb.de (29.11.2017)