Deutscher Pokalsieger 2015, 2017
EHF-Challenge-Cup-Sieger 2010
Euro-City-Cup-Sieger 1994

mC1 in Lesum nicht gefordert – mC2 erfolgreich

Unterschiedlicher hätten die Spiele der beiden männlichen C-Jugendteams des Buxtehuder SV am vergangenen Sonntag nicht laufen können. Auf der einen Seite ein einseitiges Spiel, das die mC1 des BSV bei der HSG Lesum/St. Magnus mit 34:13 (19:4) für sich entschied und noch wesentlich höher hätte gewinnen können (müssen). Auf der anderen Seite ein packendes Duell zwischen der mC2 und dem TuS Jahn Hollenstedt, das bis zur letzten Sekunde spannend blieb und am Ende leistungsgerecht mit 28:28 (13:15) endete. Insgesamt aber war es ein erfolgreicher Handball-Sonntag für die männliche C-Jugend des Buxtehuder SV mit einem Sieg und einem Unentschieden.

 

mC1: HSG Lesum/St. Magnus – Buxtehuder SV 34:13 (19:4)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison bei der HSG Lesum/St. Magnus konnte der BSV erneut mit voller Truppe antreten. Die körperlichen und auch handballerischen Unterschiede waren von Beginn an spürbar, die Nervosität bei den Gastgebern außerdem groß. Über die offensive, aktive 3:2:1-Deckung, die schon am Wochenende zuvor gut funktioniert hat, provozierte der BSV zahlreiche technische Fehler und münzte diese in schnelle Kontertore um. Auch im Positionsangriff spielte der BSV gute Torchancen auf allen Positionen heraus – die zur Verzweiflung aller, vor allem der Spieler selbst, jedoch zu oft vergeben wurden. Hier muss man aber auch dem Torhüter Lesums ein Kompliment machen, der zahlreiche Bälle auch gut gehalten hat. 

Der Spielverlauf ist dann auch ziemlich schnell erzählt: über 4:0 und 10:2 zog der BSV auf 11:4 (16.) weg. Die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte blieb man ohne Gegentor, zur Pause hieß es 19:4. Die zweite Hälfte waberte so vor sich hin, sodass es beim Schlusspfiff 34:13 stand – aber niemand so richtig zufrieden war. Egal, abhaken und den Blick auf das schwere Auswärtsspiel bei MoIn am kommenden Sonntag richten.

 

mC2: Buxtehuder SV II – TuS Jahn Hollenstedt (13:15)

Der BSV legte einen Blitzstart hin und führte schnell mit 3:0. Danach allerdings fing sich Hollenstedt und glich zum 4:4 aus. Bis zum 7:7 konnten die BSV-Jungs das Spiel noch ausgeglichen gestalten, vor allem weil Henry und Elias immer wieder gute 1:1-Aktionen setzen und die Abwehr als Team richtig gut arbeitete. Dann aber zogen die körperlich starken Gäste Tor um Tor davon (7:12 und 10:15). Das gute aber war, dass die mC2 nie den Kopf in den Sand steckte und bis zur Pause durch Treffer von Elias und zwei Mal Valentin auf 13:15 verkärzen konnte. 

In der zweiten Hälfte zog Hollenstedt zunächst wieder auf fünf Tore davon (15:20) und hielt den Vorsprung bis zum 19:23. Vieles deutete darauf hin, dass die Hollenstedter das Spiel nach Hause bringen. Aber nix da: die BSV-Jungs bäumten sich noch einmal auf, deckten noch offensiver und erzielten darüber zahlreiche Ballgewinne. So pirschte man sich Tor um Tor wieder heran (22:23). Beim 24:27 schien die Messe endgültig gelesen, aber wieder folgte prompt die Reaktion und der 27:27-Ausgleich gut drei Minuten vor Abpfiff. Und am Ende blieb es beim verdienten Unentschieden (28:28). 

Aktuelle Beiträge der BSV Teams

Loading...