Marketingleiter verlässt den Buxtehuder SV zum Saisonende

Nicht nur in der Mannschaft des Buxtehuder SV gibt es einige Personalwechsel, auch im Management wird es Veränderungen geben. Thorsten Sundermann, Leiter Marketing & Vertrieb der Handball-Marketing Buxtehude GmbH & Co. KG, wird den amtierenden Pokalsieger zum Saisonende auf eigenen Wunsch verlassen. Seit 2003 verantwortet der heute 43-Jährige die Vermarktung des Bundesligisten und hat das wirtschaftliche Umfeld des Handballs maßgeblich mit weiterentwickelt.

 

„Nach fünfzehn intensiven und abwechslungsreichen Jahren ist es Zeit für neue Impulse. Ich möchte mich beruflich weiter entwickeln und andere Wege gehen. Die Ära beim BSV hat viele Herausforderungen und immer wieder spannende Projekte mit sich gebracht. Vor allem aber war und ist meine Arbeit geprägt von den engagierten und begeisterungsfähigen Menschen im Verein und dessen Umfeld, seien es Sponsoren, Helfer und Fans. Bis zum Ende meiner Tätigkeit werde ich mich natürlich in vollem Umfang dafür einsetzen, weitere Menschen und Unternehmen für diesen fantastischen Verein und das erfolgreiche Konzept zu begeistern“, so Thorsten Sundermann.

 

Peter Prior, Geschäftsführer der Handball-Marketing Buxtehude GmbH & Co. KG: „Thorsten Sundermann hat den Bundesliga-Handball in Buxtehude in den letzten 15 Jahren maßgeblich geprägt und ist ein wichtiger Baustein seines Erfolgs. Er hat die Handball-Marketing seit ihrer Gründung 2003 begleitet und mit seinem Know-how die Weiterentwickelung und Professionalisierung des Handballs im Vereins vorangetrieben. Entsprechend verlieren wir mit Thorsten Sundermann nicht nur einen engagierten Mitarbeiter, sondern ein Stück BSV – werden aber gemeinsam mit ihm in den kommenden Monaten die Weichen für eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Arbeit stellen.“

 

Der Buxtehuder SV kann heute auf ein Sponsoren-Netzwerk von über 160 Partnern und Förderern zählen. Der Etat liegt bei knapp unter einer Millionen Euro, der Zuschauerschnitt zählt mit ca. 1.250 Besuchern pro Spiel zu den besten in der Liga. Sportliche Highlights waren der Gewinn des EHF Challenge-Cups 2010, das zweimalige Erreichen der Champions-League-Gruppenphase 2011 und 2012 sowie die beiden DHB-Pokalsiege 2015 und 2017.

 

Nach Aussage von Geschäftsführer Peter Prior hat die Handball Marketing schon mit der Suche nach einem geeigneten Nachfolger begonnen. „Thorsten Sundermann hat bereits uns Anfang des Jahres über seine Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Auch das ist ein Beleg für die stets faire und offene Zusammenarbeit. Das bietet uns nämlich die Gelegenheit, frühzeitig an einer Nachfolge-Lösung zu arbeiten.“

 

Foto: Hans Kall