Isabell Kaiser nimmt sich eine Handball-Auszeit

BSV-Spielerin Isabell Kaiser (26) wird sich nach dieser Saison eine Auszeit vom Handball nehmen. Die Kreisläuferin wird für ihr Sozialökonomie-Studium ein Auslandssemester in Sydney absolvieren. Der BSV hat schnell reagiert und Lynn Schneider (22) vom Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten als Kreisläuferin für zwei Jahre verpflichtet.

 

Isabell Kaiser kam 2009 mit 16 Jahren in die BSV-Jugend. Von 2011 bis 2014 gehörte sie bereits zum Bundesliga-Kader des BSV. Nach einem zweijährigen Intermezzo beim Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten kehrte sie 2016 zurück an die Este und wurde zur Stammspielerin, 2017/18 sogar „Spielerin der Saison“. In bisher 121 Bundesliga-Spielen für den BSV erzielte sie 162 Tore. Zu ihren Erfolgen mit dem BSV gehören der Gewinn des DHB-Pokals 2017 und die Vizemeisterschaft 2012.

 

BSV-Trainer Dirk Leun bedauert den Abgang der Kreisläuferin. „Es ist schade, dass uns mit Isa eine der aktuellen Leistungsträgerinnen aus beruflichen Gründen verlassen wird. Sie hat als ein Handballtalent der Region unter Beweis gestellt, wie weit der Weg mit der richtigen Mischung aus Talent, Ehrgeiz und Trainingsfleiß führen kann”, sagt Leun.

 

Lynn Schneider verstärkt den BSV am Kreis

 

Für den Abgang von Isabell Kaiser hat der Buxtehuder SV schnell Ersatz verpflichtet. Lynn Schneider kehrt zur kommenden Saison vom Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten zurück. Bereits von 2012 bis 2016 spielte die Kreisläuferin für den BSV.

 

2012 wechselte Schneider von der HG Norderstedt in die B-Jugend des BSV. Parallel spielte sie auch in der A-Jugend und später für das Juniorenteam in der 3. Liga. Zur Saison 2015/16 rückte die 22-Jährige in den Bundesliga-Kader des BSV auf. In 24 Bundesliga-Spielen erzielte sie damals 25 Bundesliga-Tore. Um mehr Spielpraxis zu sammeln wechselte sie 2016 zu den „Handball-Luchsen” in die 2. Bundesliga.

 

BSV-Trainer Dirk Leun freut sich über die Rückkehr der Kreisläuferin: „Lynn hat sich in Rosengarten deutlich weiterentwickelt und sich die Chance absolut verdient, sich in der ersten Liga beweisen zu dürfen. Wir freuen uns auf die Rückkehr von Lynn, die mit großem Herz, viel Leidenschaft und Spielwitz agiert.” Der Wechsel Schneiders unterstreicht erneut die erfolgreiche Kooperation zwischen den „Handball-Luchsen” und dem BSV. Die Lehramtsstudentin für Sonderpädagogik ist das fünfte Talent, das seit 2016 nach einem Gastspiel in Rosengarten zum BSV zurückkehrt.