HSG Bensheim/Auerbach

HSG Bensheim/Auerbach

HSG Bensheim/Auerbach
HSG Bensheim/Auerbach

Hinten v.l.: Trainerin Ilka Fickinger, Giulia Lützkendorf, Marit Hofmann, Neele Mara Orth, Lara-Sophie Eiskirch, Ina Scheffler, Marie Bastian, Julia Niewiadomska, Merle Senßfelder, Erin Yildirim, Melanie Vidakovic, Co-Trainerin Ingrida Bartaseviciene
Vorne v.l.: Jamila Coban, Kathrin Jochem, Annika Schmitz, Alena Michel, Jessica Wagner, Felicitas Thate (ausgeschieden), Marie Schmelz, Lilly Antes, Marilena Leichthammer

 

Der Weg ins Final4

Die HSG Bensheim/Auerbach wurde Meister hessischen Handballverband mit 24:4 Punkten. Dabei gab es Niederlagen gegen Bachgau und gegen die JSG Buchberg.

Achtelfinalgegner
VfL Bad Schwartau (Zweiter in der Oberliga Hamburg/Schleswig Holstein)

 

Hinspiel
VFL Bad Schwartau – Bensheim/Auerbach
19:21

 

Rückspiel
Bensheim/Auerbach – VfL Bad Schwartau
23:21

 

Viertelfinale
Turnerschaft Sankt Tönis (Zweiter der Nordreihnliga)

 

Hinspiel

Tschft. St. Tönis – Bensheim/Auerbach
27:28

 

Rückspiel

Bensheim/Auerbach – Tschft. St. Tönis
29:11

Julia Niewiadomska (Nummer 13) war die auffälligste Spielerin in den KO-Spielen mit 20 Toren aus den vier Partien.

 

Der Kader

NummerNameVornameGeburtsjahrPosition
3Leichthammer Marilena2002LA
7Scheffler
Ina2002RM
11Senßfelder
Merle 2003RL
12Wagner
Jessica
2002TW
13Niewiadomska Julia2002RL/RM
14Eiskirch
Lara-Sophie2002KM
15Antes
Lilly2003LA
17Schmelz Marie2003KM
18Jochem
Kathrin2003LA, RM
19Bastian Marie2002RL, KM
21Lützkendorf
Giulia2002KM, RL, RR
24Hofmann
Marit2002RA
28Schmitz
Annika2002RA
32Orth
Neele-Mara2002RR
51Yildirim Erin2004KM
75Coban
Jamila2002LA
76Vidakovic
Melanie2004RL
99Michel
Alena2002TW
Trainer
AFickingerIlka
BBartaseviciene
Ingrida
CZimmermann
Jean-Christoph
DKühn
Liam