Heute DHB-Pokal in Dortmund – Melbeck verletzt

BUXTEHUDE. Die nächste schlechte Nachricht erreichte die Handball-Frauen des Buxtehuder SV vor dem Pokalspiel am Mittwoch gegen den Zweitligisten BVB Borussia Dortmund. Rückraumspielerin Stefanie Melbeck wird mehrere Wochen ausfallen. Die deutsche Nationalspielerin hat aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel auch die Teilnahme an der Europameisterschaft der Frauen in Serbien vom 4. bis 16. Dezember abgesagt. Die erfahrene Linkshänderin des Champions-League-Teilnehmers BSV wird wohl erst nach der EM beim Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Oldenburg am 28. Dezember wieder eingesetzt werden können.

Das Spiel in Dortmund in der zweiten Runde des Deutschen Handball-Pokals wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Gegen Dortmund ist BSV-Neuzugang Sina Ritter das erste Mal für den BSV spielberechtigt. Wie das TAGEBLATT berichtete, kommt das 19 Jahre alte Talent vom Bundesliga-Letzten Bad Wildungen. Wie das Spiel läuft, ist im HBF-Liveticker zu sehen unter folgendem Link: http://www.sis-handball.de/live/hbvf/?LIGA=001513412501000000000000000000000006000.

“Wir müssen in unserer Situation jeden Gegner sehr ernst nehmen”, warnt BSV-Trainer Dirk Leun davor, den Pokalgegner zu unterschätzen. Neben Stefanie Melbeck fehlen mit Randy Bülau, Diane Lamein, Josephine Techert und Katja Langkeit vier weitere Topstars des BSV schon seit Wochen. Dortmund spielte viele Jahre in der Ersten Bundesliga und zählt zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsanwärter in der Zweiten Bundesliga. Die Mannschaft verfügt über einen erfahrenen und wurfstarken Rückraum. Dazu zählt mit Svenja Spriestersbach auch eine Spielerin, die von 2009 bis 2011 beim Buxtehuder SV aktiv war. Die 31 Jahre alte Spielerin kam vor ihrem Wechsel nach Buxtehude aus Dortmund und ist mit einer Zwischenstation beim TV Mainzlar auch dorthin zurückgekehrt. Bis zur EM-Pause im Dezember stehen noch fünf Spiele auf dem Terminplan des Buxtehuder SV. Am Sonnabend folgt erst einmal das Auswärtsspiel in der Champions League gegen Hypo Niederösterreich. Es folgen das Auswärtsspiel gegen den Bundesliga-Tabellenletzten HSG Bad Wildungen am Mittwoch nächster Woche und am Sonntag, 11. November, das letzte Champions-League-Heimspiel gegen den dänischen Meister Randers HK. Letztes BSV-Spiel vor der EM-Pause ist das Champions-League-Auswärtsspiel gegen Oltchim Valcea am 18. November.

Das Ergebnis des Spiels gibt es nach Spielschluss unter www.tageblatt.de(mf)

TAGEBLATT und Handball-Marketing vom 31.10.2012