HC Leipzig

HC Leipzig

HC Leipzig - weibliche B-Jugend
HC Leipzig – weibliche B-Jugend

Hinten v.l.: Swantje Müller, Theresa Heinze, Lucy Reinke, Caty Czeczine, Lara Seidel, Emilia Ueberschär, Anell Sophi Greif, Lilia Abouchabaka, Lara Wähner, Emily Glimm
Vorne v.l.: Mirijam Haack, Lena Thomas, Anne Hausmann, Lisa Pöhlmann, Clarissa Graichen, Antonia Herzig, Lotta Hatzel, Luise Kriesel, Lotta Röpcke
Betreuer nicht im Bild

 

Der Weg ins Final4

Der HC Leipzig wurde souverän Meister im Mitteldeutschen Handballverband. Mit 13:1 Punkten dominierte man die Liga und ließ lediglich gegen den HSV Magdeburg einen Punkt in der regulären Spielzeit liegen.

Achtelfinalgegner
TSV Haunstetten 1892 (Bayernmeister)

 

Hinspiel
HC leipzig – TSV Haunstetten 1892
26:16

 

Rückspiel
TSV Haunstetten 1892 – HC Leipzig
21:25

 

Viertelfinale
SG BBM Bietigheim (Zweiter in der Baden-Württemberg Oberliga, 27:9 Punkte)

 

Hinspiel

SG BBM Bietigheim – HC Leipzig
19:18

 

Rückspiel

HC leipzig – SG BBM Bietigheim
26:16

 

Auffälligste Spielerin des HC Leipzig ist Antonia Herzig (Nummer 9), die mit 14 Toren im Viertelfinal-Rückspiel (5/5 Siebenmeter) ihr Team zum Sieg führte.

 

Der Kader

NummerNameVornameGeburtsjahrPosition
2PöhlmannLisa2002LA
4ReinkeLucy2002RM
6HausmannAnne2002KM
7ThomasLena2002RL, RR
8MüllerSwantje2005RA
9HerzigAntonia2002RM, RL, RR
10HaackMirijam2005KM
12CzeczineCaty2002TH
14WähnerLara2002RL, RR
15HatzelLotta2003RM
17AbouchabakaLilia2003RA
19GreifAnell2002RR, RL
22Röpcke Lotta2004RM, LA
23UeberschärEmilia2003RR, RL
33KrieselLuise2003TW
Trainer
AArnoldBenita
BKunzeFabian
CDoertenbachRia
DModrzynskiTim