Hammerlos im Pokal: BSV gegen Borussia Dortmund

Das ist die wohl denkbar schwierigste Aufgabe. Im Achtelfinale des DHB-Pokals bekommt es der Buxtehuder SV mit Borussia Dortmund zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Halbzeitpause des Bundesliga-Spiels zwischen dem VfL Oldenburg und der HSG Bensheim/Auerbach. Gespielt wird am Mittwoch, 4. November um 19.30 Uhr in der Halle Nord.

 

Die ehemalige Bundesliga-Spielerin des VfL Oldenburg und dreifache DHB-Pokalsiegerin Kim Birke bewies kein glückliches Händchen für den BSV. Mit Borussia Dortmund bescherte sie dem BSV die derzeit stärkste deutsche Mannschaft als Gegner im DHB-Pokal-Achtelfinale. „Das ist eine Herausforderung, aber wir spielen zuhause. Das ist positiv“, sagt BSV-Trainer Dirk Leun.

 

Zumal Buxtehude gute Erinnerungen an die Borussinnen im DHB-Pokal. Am 5. November 2016, ebenfalls im Achtelfinale, gewann der BSV in Dortmund mit 29:21. Am Ende der Saison gewann das Team von Trainer Dirk Leun den DHB-Pokal.

 

Die weiteren Paarungen im DHB-Pokal-Achtelfinale:

 

TuS Metzingen – Kurpfalz Bären
HSG Bad Wildungen Vipers – SV Union Halle-Neustadt
HSG Blomberg-Lippe – HSG Bensheim/Auerbach
VfL Oldenburg – HL Buchholz 08-Rosengarten
Neckarsulmer Sport-Union – TSV Bayer 04 Leverkusen
Frisch Auf Göppingen – Thüringer HC
1. FSV Mainz 05 – SG BBM Bietigheim