Final Four der Champions League Frauen live sehen!

Am Wochenende findet in Budapest das Final Four um die Champions League der Frauen statt. Alle Spiele werden kostenlos im Internet übertragen. Mittendrin ist auch eine Deutsche. Xenia Smits kann als dritte deutsche Handballerin die Champions League gewinnen.

 

Xenia Smits hat es geschafft. Die deutsche Nationalspielerin nimmt am 11./12. Mai als vierte Deutsche überhaupt in der Geschichte der Frauen-Champions-League am Finalturnier teil. Smits tritt damit in die Fußstapfen von Clara Woltering, Anja Althaus und Sabine Englert. Woltering und Althaus gewannen auch den Titel. Mit Metz Handball hat die 25-Jährige beide Viertelfinals gegen den großen Favoriten CSM Bukarest gewonnen. Der Grundstein zur ersten FINAL4-Teilnahme eines französischen Vereins überhaupt war der 31:26-Auswärtssieg im Hinspiel in Rumänien, zu dem Smits sechs Treffer beisteuerte. Im Rückspiel ließ Metz nichts mehr anbrennen und gewann 23:22 gegen CSM, bei dem bekanntlich die beiden Top-Spielerinnen Cristina Neagu und Amanda Kurtovic wegen Verletzungen langfristig fehlen.

 

Neben Smits werden noch zwei weitere Deutsche am Final Four beteiligt sein. Maike Merz und Tanja Schilha werden das Spiel um Platz 3 pfeifen.

 

Samstag, 11. Mai

15.15 Uhr: Vipers Kristiansand – Györi Audi ETO KC

18.00 Uhr: Metz Handball – Rostov Don

 

Sonntag, 12. Mai

15.15 Uhr: Spiel um Platz 3

18.00 Uhr: Finale

 

Alles im Internet als Live-Stream

www.ehftv.com/de/