EURO 2012: Deutschland trifft in der Vorrunde erneut auf Ungarn

Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes trifft in der Vorrunde der EURO 2012 auf Kroatien, Ungarn und Spanien. Spielort des Teams von Bundestrainer Heine Jensen wird das nahe der serbisch-ungarischen Grenze gelegene Novi Sad sein. Das ergab die Auslosung, die am Freitagabend anlässlich des EHF-Kongresses in Monaco stattfand. „Jetzt wissen wir, worauf wir uns vorbereiten müssen”, sagte Jensen. „Das sind allesamt harte Aufgaben, aber darauf freuen wir uns. Leichte Lose gab es nicht. Es geht ohnehin darum, nicht nur ein Spiel, sondern jedes gut zu spielen. Das wird spannend.”

Im Hotel Le Meridien Beach Plaza in Monte Carlo wurden die Mannschaften aus Topf 2 – und damit auch Deutschland – erst im letzten Durchgang gezogen. Dass es das DHB-Team und Ungarn wie in den WM-Play-offs 2011 und der EM-Qualifikation nun auch in der EURO-Vorrunde zusammenführte, ist besonders reizvoll. Jensen: „Es wird schwierig für uns, Ungarn zu überraschen – und das gilt auch umgekehrt.”

Die ersten drei Mannschaften jeder der vier Vorrundengruppen erreichen die Hauptrunde und nehmen die untereinander erzielten Punkte mit. Deutschland könnte in der zweiten EURO-Phase auf Rumänien, Montenegro, Russland und Island treffen.

Das Turnier wird vom 4. bis zum 16. Dezember in Serbien ausgetragen, nachdem die Niederlande kurzfristig die Ausrichtung zurückgegeben hatten.

Die nächsten Länderspiele bestreitet die deutsche Nationalmannschaft zum Abschluss des Sommerlehrgangs am 13. und 14. Juli in Bremen und Minden gegen Brasilien.

Das Ergebnis der Auslosung auf einen Blick:

Gruppe A, Belgrad: Norwegen, Ukraine, Serbien, Tschechien
Gruppe B, Nis: Schweden, Frankreich, Dänemark, Mazedonien
Gruppe C, Novi Sad: Kroatien, Deutschland, Ungarn, Spanien
Gruppe D, Vrsac: Rumänien, Montenegro, Russland, Island

Weitere Informationen: www.ehf-euro.com

Quelle: www.dhb.de