Erfolgreiche Tests gegen Luchse vor Trainingslager in Dänemark

Am vergangenen Wochenende hat das Bundesliga-Team zwei gemeinsame Trainingstage mit dem Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten absolviert. Inklusive zweier Trainingsspiele standen fünf EInheiten auf dem Programm. Ab Dienstag bereitet sich die Mannschaft im Trainingslager in Ringkøbing (Dänemark) auf die Bundesliga vor.

 

Das erste Trainingsspiel am Freitag über 50 Minuten konnte der BSV mit 29:17 (16:8) gewinnen. Auch einen Tag später über 60 Minuten siegte der Bundesligist. 39:22 (20:10) hieß es am Ende. Trainer Dirk Leun, der auf Jessica Oldenburg, Lisa Prior, Friederike Gubernatis und Annika Lott (spielte nur Abwehr) verzichten musste, zeigte sich zufrieden mit den Tests. “Wir haben aktiv und aggressiv verteidigt. Auch im Tempospiel haben wir einen klaren Schritt nach vorne gemacht.” Vor allem nach den schwierigen Spielen beim Wittlich Cup haben die Test gegen die “Luchse” einen positiven Effekt. “Es tut gut, so viele gelungene Aktionen zu haben.”

 

Ohnehin sieht Leun in dem gemeinsame Training nur Vorteile. “Die Kooperation ist eine tolle Sache. Es hat viele Vorteile, dass wir als eine große Gruppe trainieren. Wenn die Spielerinnen im Training mal andere Gegenspielerinnen haben, ist die Motivation extrem hoch.”

 

Trainingslager soll weitere Fortschritte bringen

 

Auch für das am Dienstag beginnende Trainingslager sieht Leun eine gute Basis nach dem Trainingswochenende gelegt. In diesem sollen die Abläufe weiter einstudiert werden. “Wir wollen unser Timing verfeinern. Zudem haben wir bisher Probleme mit dem Positionsangriff, da wir derzeit einen sehr jungen Rückraum haben.”

 

Im Trainingslager nimmt das Team auch wieder an einem Vorbereitungsturnier teil. “Wir wollen uns spielerisch weitersteigern und einspielen. Zudem müssen wir uns taktisch erweitern”, gibt Leun als Vorgabe für die Trainingswoche aus.