Eine Halbzeit auf Augenhöhe mit dem THW Kiel

News männliche B-Jugend

Willkommen im ‘bezahlten’ Handball. Kiel nahm den begleitenden Eltern, Freunden und Geschwistern ein geringes Eintrittsgeld ab, bot dann aber auch einen DJ/Hallensprecher auf und gab den Jungs mit teamweisem Einlaufen zu Musik und namentlicher Nennung aller Spieler zur Begrüßung und bei Torerfolgen bzw bei guten Paraden, ein gutes Gefühl und dem Spiel einen besonderen Rahmen.

 

Von Anfang an ging es in dem Spiel fair aber entschlossen zur Sache. Buxtehude schloss einige nicht perfekt vorbereitete Würfe teilweise etwas unglücklich ab und so gelang Pelle erst in der neunten Minute das erste Tor per 7-m zum 4:1. Die beste Phase unserer Jungs begann in der 14. Minute mit dem 7:3 Anschlusstreffer durch Jovan. Buxtehude verteidigte nun konsequent, Ben hielt hervorragend und der BSV bereitete die eigenen Tore nun mit hohem Tempo und Kreativität vor und so gelang es Tor um Tor näher zu kommen und in der 21. Minute gelang Fynn der Ausgleich zum 9:9. In den verbleibenden Minuten der ersten Hälfte ging es munter hin und her und es war schon ein wenig Pech, dass Buxtehuder nach der tollen Aufholjagd und der vielleicht besten Halbzeit der gesamten Saison mit einem 12:10 Rückstand die Seiten wechseln musste.

 

Buxtehude konnte das Niveau in der zweiten Hälfte leider nicht erneut auf den Hallenboden bringen. Technische Fehler, leichte Abspielfehler und ein sehr guter Kieler Torhüter erlaubten es den Kielern auf 18:12 davonziehen. Den Buxtehudern war nun anzumerken, dass die erste Hälfte viel Kraft gekostet hatte. Lars wechselte alle verfügbaren Spieler ein, um der ersten Sieben auch Pausen zu gönnen, aber es gelang nicht, an das Niveau der ersten Hälfte anzuknüpfen. Großes Pech mit gleich 5 oder 6 Pfosten- und Lattentreffer schraubte das Ergebnis und die Tordifferenz in Höhen, die dem Spielverlauf nicht mehr gerecht wurden. Kiel hat sich nicht zuletzt durch die Tiefe des eigenen Kaders verdient durchgesetzt, aber das 29:16 fiel doch 5 oder 6 Tore deutlicher aus als es von dem Spielverlauf und den Spielanteilen her angemessen gewesen wäre.

 

Das Spiel im Zeitraffer: 4:0, 7:2, 9:5, 9:9, 12:10, Pause, 16:12, 20:13, 24:13, 16:15, 29:16.

Für den BSV spielten: Ben, Jonathan, Joshua (4), Finn M., Justus, Alexander (2), Jakob, Jonas (1), Pelle (4/1), Fynn (1), Jovan (4)  und Finn B.

 

Am 11.12. wird es für die mB1 um 17 Uhr in eigener Halle darum gehen, gegen die noch punktlosen Gäste aus Eider Harde mit dem hoffentlich dritten Heimsieg der Saison auf einem guten 7. Platz in die Winterpause zu gehen.