Buxtehuder SV will Niederlagenserie in Blomberg stoppen

Nach drei Niederlagen in Folge möchte der Buxtehuder SV wieder in die Erfolgsspur. Beim Tabellennachbarn HSG Blomberg-Lippe strebt das Team am Samstag, 16.30 Uhr, einen Auswärtssieg an.

 

Gegen Oldenburg, Thüringen und Metzingen hatte der BSV zuletzt das Nachsehen und rutschte in der Tabelle auf Rang sieben ab. Bei der HSG Blomberg-Lippe soll es wieder aufwärts gehen. Dass dies nicht einfach wird, zeigt ein Blick auf das 29:28 im Hinspiel. „Es begegnen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Wir müssen mit jeder Faser des Körpers und des Geistes voll gegenhalten“, sagt Trainer Dirk Leun.

 

Nach dem Spiel in Metzingen am Mittwochabend hat der BSV nur wenig Zeit, um sich auf das Duell mit den Blombergerinnen vorzubereiten. „Das Spiel gegen Metzingen müssen wir schnell abhaken und positiv nach vorne schauen. Wir haben nur eine Trainingseinheit“, sagt Leun, „gerne hätte ich eine Woche Vorbereitung gehabt, aber so ist das Geschäft.“

 

Das vom ehemaligen BSV-Jugendkoordinator Steffen Birkner trainierte Team sei sehr kampf- und laufstark. Im Laufe der Saison musste die Mannschaft die Abgänge von der ehemaligen Nationalspielerin Franziska Müller (Karriereende) und Tess van Buren kompensieren. Nach mehreren Leistungsschwankungen konnte die HSG die vergangenen beiden Spiele gewinnen und den Anschluss  an das Mittelfeld herstellen. „Hinter den Top drei sind sechs Mannschaften, von denen jeder jeden schlagen kann“, sagt Leun, „da müssen wir hart um jeden Punkt kämpfen.“

 

Personell fehlen beim BSV weiterhin Annika Lott, Julia Gronemann und Paula Prior.

 

Live-Stream: Das Spiel wird am Samstag ab 16.30 Uhr im Internet bei www.sportdeutschland.tv übertragen.