Buxtehuder SV will mit klarem Sieg ins DHB-Pokal-Achtelfinale

Lone Fischer, hier im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, freut sich auf das Duell mit ihrem Jugendverein HG OKT.

 

Am Samstag, 18 Uhr, steigt der Buxtehuder SV in den diesjährigen DHB-Pokal ein. Der Bundesliga-Fünfte ist beim Drittligisten HG OKT der klare Favorit. Für BSV-Spielerin Lone Fischer ist es ein besonders Spiel. In der Jugend spielte sie sechs Jahre für den TSV Owschlag, einem Vorgängerverein der HG.

 

Die Zielvorgabe für das Spiel ist eindeutig. „Ich erwarte einen klaren Sieg. Der Zwei-Klassen-Unterschied muss sich im Ergebnis wiederspiegeln“, sagt BSV-Trainer Dirk Leun. Auch wenn die Rollenverteilung eindeutig sei und auch am Ausgang des Spiels keine Zweifel geben solle, bereitet Leun sein Team wie auf jedes Spiel vor. „Der Respekt vor dem Gegner ist da. Für OKT ist es das Spiel des Jahres. Wir werden auf eine hochmotivierte Mannschaft treffen.“ Entsprechend fordert Leun auch von seinen Spielerinnen die richtige Einstellung zum Spiel. „Wir müssen konzentriert in das Spiel gehen.“

 

Allerdings verlief die Vorbereitung auf das Pokalspiel nicht ideal, obwohl die Mannschaft aufgrund der Länderspielpause zwei Wochen Zeit hatte. „Da wir einige krankheitsbedingte Ausfälle hatten und die Juniorinnen-Nationalspielerin fehlten, hatten wir nur diese Woche als Vorbereitung“, erläutert Leun. Inzwischen sind aber alle Spielerinnen, mit Ausnahme der Langzeitausfälle Annika Lott (Schulter-OP), Lea Rühter (Meniskus-OP) und Jessica Oldenburg (Schwangerschaft), wieder einsatzfähig. Leun möchte am Wochenende auch alle Spielerinnen einsetzen. Vor allem Spielerinnen, die bisher nur wenig zum Einsatz kamen, sollen Spielpraxis bekommen.

 

Für Linksaußen Lone Fischer ist das Spiel bei der HG OKT eine Rückkehr in die Heimat. Von 2002 bis 2008 spielte Fischer für den Vorgängerverein TSV Owschlag. Aufgeregt ist sie deshalb nicht. „Vielmehr ist es die pure Vorfreude. Ich verbinde schöne Erinnerungen an die Zeit in Owschlag. Der Kontakt ist auch nie abgebrochen“, sagt Fischer. Auf der Tribüne werden Familie, Freunde und ehemalige Mitspielerinnen sitzen, die sich nach der Auslosung angekündigt haben. „Ich habe einige Nachrichten bekommen. Wenn wir schon mal in der Nähe spielen, wollen alle dabei sein. Es wird ein schönes Wiedersehen in der Heimat.“

 

Live-Stream: Es wird leider keinen Live-Stream vom Pokalspiel bei der HG OKT geben.