Buxtehuder SV testet gegen den VfL Oldenburg

Friederike Gubernatis wird im Testspiel gegen den Pokalsieger VfL Oldenburg geschont.

 

Eine Woche nach dem Turnier in Wittlich steht für die Bundesliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV der nächste Test bevor. Im Oldenburger Stadtteil Wechloy (Am Heidbrook 10, 26129 Oldenburg) trifft die Mannschaft am Samstag um 14 Uhr auf den Ligakonkurrenten VfL.

 

Für BSV-Trainer Dirk Leun kommt der Test gegen den Pokalsieger gelegen. „Es ist eine gute Gelegenheit, um gegen einen Ligakonkurrenten zu testen. Es ist ein weiterer kleiner Baustein in unserer Vorbereitung.“

 

Den Schwerpunkt in dem Test legt Leun besonders auf die Trainingsinhalte der zurückliegenden Trainingswoche. „Wir wollen unsere Abwehr stabilisieren und die Abläufe bei Kontern verbessern.“ Zudem sollen die Zugänge weiter in die Mannschaft integriert werden. „Wir wollen weiter an der Abstimmung untereinander arbeiten“, sagt er, „bei der großen Anzahl an Neuzugängen ist das ein mittel- bis langfristiger Prozess und geht nicht von heute auf morgen.“

 

Experimentieren muss der Coach im rechten Rückraum. Die beiden Linkshänderinnen Friederike Gubernatis und Isabelle Dölle sind mit leichten Blessuren aus Wittlich zurückgekehrt und werden zur Sicherheit geschont. „In der Vorbereitung geht die Gesundheit vor“, begründet Leun. Ansonsten stehen ihm alle Spielerinnen zur Verfügung.