Buxtehuder SV startet mit neuem Elan in Göppingen

Der Buxtehuder SV muss um den Einsatz von Toptorschützin Annika Lott in Göppingen bangen.

 

Der Buxtehuder SV bestreitet zwischen Weihnachten und Silvester zwei Spiele. Den Anfang nach der EM-Pause macht das Team von Trainer Dirk Leun bei FRISCH AUF Göppingen. Am Donnerstag, 27. Dezember ab 19 Uhr gastiert der Tabellenneunte beim Vierten.

 

Die gute Platzierung der FRISCH-AUF-Frauen kommt für BSV-Trainer Dirk Leun überraschend. „Das war nicht zu erwarten. Allerdings sind sie eine Mannschaft, die seit Jahren eingespielt ist. Sie haben einen kleinen, aber feinen Kader.“ Ein Erfolgsrezept der Göppingerinnen ist besonders die Defensive. 204 Gegentore hat das Team in acht Spielen kassiert. Nur die Top 3 und Leverkusen haben weniger. „Göppingen spielt eine offensive Deckung, die sie intuitiv variieren. Teilweise verteidigt nur eine Spielerin am Kreis“, erläutert Leun.

 

Positiv an der EM-Pause sei deshalb, dass er sich mit seinem Team etwas länger als gewohnt auf den Gegner vorbereiten konnte. Zudem werden nach der spielfreien Zeit die Karten neu gemischt. „Es ist ein Neustart. Es fehlt die Spielpraxis und es ist nicht einfach wieder in den Rhythmus zu kommen. So geht es allen Mannschaften.“

 

Mit seinen Spielerinnen hat er die Vorbereitung genutzt, um an den Defiziten der bisherigen Spiele zu arbeiten. „Wir haben den bisherigen Saisonverlauf intensiv analysiert und an den richtigen Hebeln angesetzt. Deswegen bin ich für die beiden Spiele nach Weihnachten gegen Göppingen und Leverkusen optimistisch, auch wenn es zwei anspruchsvolle Gegner sind.“ Einzig Annika Lott musste den größten Teil der Vorbereitung mit einem Muskelfaserriss pausieren. „Es wird eng. Ich hoffe, dass sie grünes Licht bekommt.“

 

Live-Stream: Das Spiel des BSV in Göppingen wird wie gewohnt bei www.sportdeutschland.tv kostenlos gestreamt.