Buxtehuder SV gewinnt Nordderby-Test gegen den VfL Oldenburg

Am vergangenen Samstag hat der Buxtehuder SV das Nordderby-Testspiel beim Pokalsieger VfL Oldenburg mit 34:33 (17:17) gewonnen. Das Team von Trainer Dirk Leun verpasste aufgrund zahlreicher technischer Fehler einen höheren Sieg.

 

In der Anfangsphase konnte der BSV die von Dirk Leun geforderte Stabilität in der Abwehr umsetzen. Nach 15 Minuten führten die Gäste mit 9:5 gegen den Pokalsieger. “Bis zu dieser Zeit haben wir das ordentlich verteidigt”, lobte Leun und monierte die Folgezeit, “anschließend haben wir zu viele Fehler gemacht und die Kontrolle über das Spiel verloren.” Bis zur Pause verspielte Buxtehude seinen Vorsprung und musste sich mit einem 17:17 begnügen. “Wir hatten ein schlechtes Rückzugsverhalten und einige Abstimmungsprobleme in der 6:0-Abwehr.”

 

Nach dem Seitenwechsel ging der VfL in Führung. Zwischenzeitlich setzten sich die Gastgeber auf drei Tore ab. Bis drei Minuten vor dem Ende lief der BSV diesem Rückstand hinterher, ehe Cassandra Nanfack mit ihrem einzigen Treffer zum 30:30 ausglich. Die erste BSV-Führung im zweiten Durchgang markierte Christina Haurum 38 Sekunden vor der Sirene wieder in Führung zum 33:32. Den letzten BSV-Treffer erzielte Malene Staal, die gegen ihren Ex-Klub ins leere Tor zum 34:32 traf. “Am Ende haben wir glücklich knapp gewonnen”, fasste Leun zusammen.

 

Trotz weiterer vergebenen Möglichkeiten im Angriff und insgesamt 33 Gegentoren war Leun mit dem Auftritt seines Teams nicht unzufrieden: “Wir haben in der Deckung phasenweise stabil gestanden und spielerisch waren auch gute Ansätze dabei. Wir haben immer wieder Lösungen im Angriff gefunden. Insgesamt benötigen wir mehr Stabilität in unserem Spiel. In den nächsten Wochen gilt es die Zahl an einfachen Fehlern weiter zu reduzieren und die Vorgaben in der Abwehr konsequenter umzusetzen.”

 

Buxtehuder SV: Peveling, Gronemann, Rühter – Luschnat (2/1), Fischer (5/1), Düvel (2), Haurum (4), Geist, Nanfack (1), Schirmer (5), Oldenburg (5), Lott (5), Kaiser (1), L.Prior (2/2), Staal (2).