Buxtehuder SV erhält Förderung aus dem Haspa-Zweckertrag

Christian Bruns und Kai Köster (von rechts) von der Haspa übergeben BSV-Jugendkoordinator Lars Dammann (links) und der weiblichen C-Jugend den Scheck des Haspa-Zweckertrages.

 

Die Buxtehuder Handball-Jugend hat vier neue „Mitspieler“ – dank der Hamburger Sparkasse! Der Verein erhielt eine Förderung aus dem Zweckertrag der Haspa und konnte dafür neue Übungsgeräte anschaffen. Dazu gehören auch vier aufblasbare Training-Air-Dummys, die jetzt regelmäßig im Training bevorzugt als Abwehrspieler mitwirken.

 

Christian Bruns und Kai Köster von der Haspa haben dem BSV-Jugendkoordinator Lars Dammann und seiner weiblichen C-Jugend stellvertretend für die gesamte Jugendabteilung des BSV einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro übergeben. Von dem Betrag hat sich der BSV unter anderem Handbälle und vier Training-Air-Dummys angeschafft. Die für diesen Betrag erworbenen neuen Trainingsgeräte kommen auch in den vom BSV durchgeführten Schul-AGs zum Einsatz.

 

Der Haspa-Zweckertrag ist eine Förderung über das Haspa LotterieSparen. Dabei werden von jedem verkauften Los 25 Cent für den Haspa-Zweckertrag zur Verfügung gestellt. Die Haspa kann dadurch jährlich 500 gemeinnützige Institutionen mit einem Gesamtbetrag von 2,7 Millionen Euro unterstützen.

 

Die Haspa möchte mit ihrer Förderung den jeweiligen Organisationen ermöglichen, investive Vorhaben in Form von Anschaffungen, kleineren Baumaßnahmen oder Reparaturen zu realisieren. Gefördert werden Vereine und Institutionen aus den Bereichen Kultur, Umwelt, Soziales oder Sport.