Buxtehuder SV empfängt beste Torschützin der Bundesliga

Mieke Düvel fällt mit einem Bänderriss im Fuß gegen die Neckarsulmer Sport-Union aus.

 

Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der Buxtehuder SV die Neckarsulmer Sport-Union in der Halle Nord. Mit der NSU kommen nicht nur die ehemaligen BSV-Spielerinnen Michelle Goos und Sina Namat nach Buxtehude, sondern auch die beste Torschützin der Bundesliga Nele Reimer. Beim BSV fällt Mieke Düvel aus.

 

Im Hinspiel Ende Januar lieferte der BSV eine schwache Leistung ab. Dennoch reichte es am Ende zum 29:26-Sieg. Seither hat sich bei Neckarsulmer Sport-Union personell einiges verändert. Für die verletzte Louisa Wolf (Kreuzbandriss) wurde die Isländerin Birna Berg Haraldsdóttir verpflichtet, die in vier Spielen 18 Tore warf. Außerdem gab die ehemalige BSV-Spielerin Michelle Goos vergangenes Wochenende nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback. „Insgesamt haben sie an Qualität dazugewonnen. Deswegen sind sie schwieriger einzuschätzen“, sagt BSV-Trainer Dirk Leun. Eine zentrale Figur im Spiel der Gäste ist auch Nele Reimer. Mit 119 Toren führt sie die Torschützenliste der Bundesliga an. „Nele ist eine technisch versierte und wurfvariable Spielerin. Sie müssen wir in den Griff bekommen“, sagt Leun.

 

Leicht wird die Aufgabe jedoch nicht. Mit Mieke Düvel (Bänderriss im Fuß) fällt eine weitere Spielerin aus. Auch Annika Lott (Entzündung in der Schulter), Paula Prior (Achillessehnenprobleme) und Julia Gronemann (schwanger). „Wir müssen mit unserem schmalen Kader nochmal alle Kräfte mobilisieren, um zwei Punkte vor der Länderspielpause zu holen“, sagt Leun. Nach den Länderspielen trifft der BSV nämlich auf Bietigheim und Dortmund.

 

Auch wenn beide Teams in der Tabelle zehn Punkte trennen, sieht Leun sein Team nicht in der Favoritenrolle. „Von der Papierform sind wir zwar Favorit, aber unter den aktuellen Umstände darf die Tabelle nicht als Maßstab genommen“, sagt Leun, „ Neckarsulm hat Druck im Abstiegskampf und ist auf die Punkte angewiesen.“

 

Tickets: An der Tageskasse in der Halle Nord gibt es Karten ab neun Euro. Die Tageskasse öffnet um 13 Uhr.

 

Live-Stream: Das Spiel wird am Sonntag ab 15 Uhr im Internet bei www.sportdeutschland.tv übertragen.