Deutscher Pokalsieger 2015, 2017
EHF-Challenge-Cup-Sieger 2010
Euro-City-Cup-Sieger 1994

BSV möchte in Ketsch Favoritenrolle gerecht werden

Im Nachholspiel bei den Kurpfalz Bären Ketsch am Mittwoch, 19 Uhr, möchte der Buxtehuder SV nach zuletzt zwei Niederlagen wieder punkten. Gegen das Schlusslicht ist der BSV klarer Favorit, auch wenn mehr Gegenwehr als beim 31:22-Hinspielerfolg Ende März zu erwarten ist.

Mit zehn Tagen Verspätung findet am Mittwoch das Auswärtsspiel des BSV bei den Kurpfalz Bären statt. Am Morgen des 26. April, dem eigentlichen Spieltermin, zeigte eine BSV-Spielerin Symptome einer Corona-Infektion, sodass die Partie zur Sicherheit abgesagt worden war. An der Ausgangslage hat sich seither wenig geändert. Buxtehude möchte zwei Punkte mit nach Hause nehmen. „Es ist ein krasser Kontrast vom Außenseiter in die Favoritenrolle“, sagt BSV-Trainer Dirk Leun mit dem Verweis zum vergangenen Heimspiel gegen Bietigheim.

Doch gerade die Leistung beim 24:29 gegen den Tabellenzweiten stimmt Leun zuversichtlich, dass sein Team am Mittwoch punkten wird. „Die Mannschaft hat viel Positives mitgenommen für dieses mental wichtige Spiel für uns.“ Immerhin möchte der BSV in den verbleibenden vier Spielen möglichst viele Punkte einfahren, um in der Tabelle vom aktuellen Platz zehn etwas nach oben zu kommen.

Die bereits abgestiegenen Kurpfalz Bären dürfen jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden, auch wenn das Hinspiel vor etwas mehr als einem Monat mit 31:22 gewonnen wurde. „In eigener Halle ist Ketsch eine andere Hausnummer. Sie sind schnell auf den Beinen, verteidigen aggressiv und stellen ihre Gegner von ungewöhnliche Aufgaben“, erklärt Leun, „mit dem Druck, den Ketsch auf den Gegner ausübt, kommen sie schnell auf die emotionale Schiene und spielen sich über ihr Konterspiel in einen Rausch.“ Dies mussten unter anderem der VfL Oldenburg und die HSG Bad Wildungen in den vergangenen Heimspielen der Kurpfalz Bären erfahren. Nur mit Mühe konnten der VfL (24:23) und die HSG (24:22) knappe Siege verbuchen.

Um einen engen Spielverlauf zu vermeiden, müssen die BSV-Spielerinnen von Beginn an konzentriert sein. „Wir müssen mit Willensstärke und Entschlossenheit in die Zweikämpfe gehen. Im Angriff ist es wichtig, dass wir eine gute Quote haben und unsere Würfe vorbereiten. Eine gute kämpferische und handballerische Leistung werden die Basis sein, um die zwei Punkte zu holen.“

Personell wird der BSV wie am im Heimspiel gegen Bietigheim auflaufen. Einzig auf einen Einsatz von Mette Kock wird verzichtet, da sie am Donnerstag eine Abitur-Prüfung hat.

Live-Stream: Das Spiel des Buxtehuder SV bei den Kurpfalz Bären wird wie alle Spiele der Handball Bundesliga Frauen kostenlos bei www.sportdeutschland.tv übertragen.

Aktuelle Beiträge der Bundesliga Frauen

Loading...