BSV absolviert Trainingslager im heimischen Buxtehude

Eigentlich wollte der Deutsche Vizemeister Buxtehuder SV am heutigen Donnerstag zum Sika-Cup nach Bad Urach aufbrechen. Eigentlich – denn: die Verletztensituation und die dünne Personaldecke lassen eine Teilnahme beim international top-besetzten Turnier einfach nicht zu. Statt dessen absolviert der BSV im heimischen Buxtehude ein dreitägiges Trainingslager, um gezielt am Feinschliff zu arbeiten.

„Wir haben den Sika-Cup schweren Herzens abgesagt, aber unser Kader ist für ein solches Turnier derzeit zu dünn“, erklärt BSV-Trainer Dirk Leun die Entscheidung, die bereits unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Dänemark gefallen war. Sechs Stammspielerinnen sind angeschlagen bzw. verletzt, da wäre die Belastung mit sieben Spielen in zwei Tagen auf höchstem Niveau einfach zu hoch. „Mit Blick auf den Saisonstart wäre das unverantwortlich, auch wenn uns damit ein wichtiger Härtetest wegfällt“, sagt Dirk Leun. Im Turnierverlauf hätte man sich mit mehreren Champions-League-Teilnehmern gemessen, unter anderem mit dem Ausrichter und möglichen Finalgegner des CL-Qualifikationsturniers, Byasen Trondheim aus Norwegen.

Als Ersatzmaßnahme hat Trainer Dirk Leun kurzfristig ein dreitägiges Trainingslager im heimischen Buxtehude angesetzt. „Wir haben im ersten Trainingslager nur mit dezimiertem Kader trainiert und somit kaum mannschaftstaktisch arbeiten können. Die Physiotherapeuten hatten oft mehr Arbeit als der Trainer. Das wollen wir jetzt in diesen drei Tagen so weit es geht nachholen und dabei die Belastung für die angeschlagenen Spielerinnen gut dosieren“, erörtert der BSV-Coach die Schwerpunkte für dieses Wochenende. Zum Abschluss spielt der BSV am Samstag noch gegen den Zweitligisten SGH Rosengarten/Buchholz.

In einer Woche steht der letzte Härtetest auf dem Programm. Im Rahmen des Saison-Openings am Samstag, 1. September trifft der Buxtehuder SV um 15 Uhr auf den dänischen Vizemeister TVIS Holstebro. Im Anschluss ab 17 Uhr präsentiert sich das BSV-Juniorenteam mit einem Testspiel gegen Liga-Konkurrent Werder Bremen. Tickets gibt es im Vorverkauf im BSV-Shop sowie an der Tageskasse in der Halle Nord.