B-Jugend träumt vom Titelgewinn in eigener Halle

Die weibliche B-Jugend des Buxtehuder SV ist am Wochenende Gastgeber des Final Four um die Deutsche Meisterschaft. In eigener Halle mit den Fans im Rücken träumt die Mannschaft davon, ihre bisherige perfekte Saison zu krönen. Das Halbfinale gegen den HC Leipzig beginnt am Sams-tag, 15 Uhr, in der Halle Nord.

 

In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein hat die B-Jugend alle 18 Spiele gewonnen. Auch im Achtel- und Viertelfinale gab es vier Siege. Mit zwei weiteren Erfolgen kann das Team sich die Deutsche Meisterschaft sichern. Es wäre die erste B-Jugend-Meisterschaft für den BSV seit 2014. „Die Anspannung bei den Spielerinnen ist zu spüren“, sagt Trainer Dirk Leun. Er wünscht sich zwar die Meisterschaft für seine Spielerinnen, doch wichtiger als der Titel sei die Erfahrung. „Die Mannschaft bekommt zwei weitere Druckspiele. Diese Spiele bergen das Potenzial für große Leistungssprünge. Wir müssen uns zweimal konzentrieren und unsere beste Leistung abrufen.“ Dass das Final Four in der Halle Nord ausgetragen wird, könnte laut Leun ein Vorteil sein: „Zuhause hat die Mannschaft bisher deutlich stabiler als auswärts gespielt.“

 

Bevor sich der BSV in einem möglichen Finale Hoffnungen auf den Titel machen darf, muss im Halbfinale der HC Leipzig geschlagen werden. „Leipzig ist technisch und athletisch sehr gut“, sagt Leun. Aus einem starken Team ragt mit Antonia Herzig eine Spielerin heraus, die auch zur Stamm-besetzung der A-Jugend, die ebenfalls im Final Four steht, zählt. „Sie ist eine Topspielerin. Im Vier-telfinal-Rückspiel gegen Bietigheim hat sie mit 14 Toren mehr als die halbe Miete beigetragen“, sagt Leun über die Jugend-Nationalspielerin.

 

Personell stehen dem BSV mit Ausnahme von Amelie Bolle alle Spielerinnen zur Verfügung. Die Kreisläuferin fällt aufgrund einer Meniskus-Operation für das Final Four aus. „Amelie ist eine wichtige Stammkraft, die wir ersetzen müssen“, bedauert Leun.

 

Spielplan gibt es hier.

 

Tickets: Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse für elf Euro (ermäßigt sieben Euro) pro Tag oder als Kombi-Ticket 20 Euro (ermäßigt 12 Euro).

 

Live-Stream: Alle Spiele des Final Four werden im kostenlosen Internet-Live-Stream unter www.sportdeutschland.tv übertragen.