3. Liga: Angriffsstarkes Juniorenteam siegt 33:20 im Spitzenspiel

BUXTEHUDE. Nach dem 33:20-Heimsieg über die HG OKT haben sich die Handballerinnen des Buxtehuder SV II die Tabellenführung in der 3. Liga Nord zurückgeholt. Der Tabellenführer besticht vor allem mit Tempohandball und überrollt seinen Gegner.

 

Gegen die routinierten Gäste musste Buxtehude anfangs noch einen 1:3-Rückstand aufholen, bevor das eigene Spiel auf Touren kam. „Ich habe nach fünf Minuten eine Auszeit nehmen müssen, danach lief es“, sagte BSV-Trainerin Heike Axmann. Die Buxtehuder Abwehr mit Katharina Filter im Tor bot mal wieder eine herausragende Leistung. Lisa Borutta, Svea Geist, Tarja Pauschert und Cassandra Nanfack drückten nicht nur im Angriff dem Buxtehuder Spiel ihren Stempel auf. Bis auf 15:8 schnellte der Gastgeber bis zum Seitenwechsel davon. In Durchgang zwei überzeugte Jule Nitt im BSV-Tor und konnte oft sehenswerte Schnellangriffe einleiten. Der BSV glänzte mit Tempohandball, fein herausgespielten Treffern und individueller Schnelligkeit. (rg)

 

Die Statistik

 

BSV: Filter, Nitt; Borutta 7, Harms , Meier 2, Fröhlich 2, Scheruhn, Nanfack 7, Pauschert 7/2, Fischer 3, Geist 5.

 

Zeitstrafen: BSV: 2 – OKT: 3

Siebenmeter: BSV: 3/2 – OKT 2/1

 

Zuschauer: 127

 

Quelle: TAGEBLATT (Rainer Schnackenberg) vom 12.03.18