Aktuell
Buxtehuder SV vermeldet seinen ersten Neuzugang
Buxtehuder SV vermeldet seinen ersten Neuzugang

Maike Schirmer wechselt zur neuen Saison von Oldenburg nach Buxtehude

 

Der Buxtehuder SV meldet seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison. Vom VfL Oldenburg wechselt Rechtsaußen Maike Schirmer (25) zum Deutschen Pokalsieger. Die Linkshänderin hat einen zwei-Jahres-Vertrag bis 2018 unterschrieben. Maike Schirmer wird sich die Position in der nächsten Saison mit Maxi Hayn teilen, die ihren Vertrag in Buxtehude um ein weiteres Jahr verlängern wird.

 

BSV-Manager Peter Prior: „Mit Maike Schirmer haben wir die optimale Ergänzung zu Maxi Hayn gefunden und die Rechtsaußen-Position sehr gut besetzt. Das ist umso wichtiger, da wir mit Isabell Klein hier zugleich eine oft genutzte Alternative verlieren.“

 

BSV-Trainer Dirk Leun: „Ich bin sehr froh, dass uns diese Verpflichtung gelungen ist. Maike ist eine gestandene Bundesliga-Spielerin und bringt alles mit, was eine Außenspielerin braucht. Sie hat eine gute Wurftechnik, ein gutes Konterverhalten und passt vom Typ her gut in unsere Mannschaft.“

 

Bereits vor acht Jahren bemühte sich der Buxtehuder SV um eine Verpflichtung von Maike Schirmer, die damals als 17jährige für den VfL Bad Schwartau in der A-Jugend und den Frauen in der 3. Liga ihre Tore warf. Die in Kaltenkirchen nördlich von Hamburg geborene Rechtsaußen entschied sich 2008 aber für einen Wechsel zum VfL Oldenburg, gewann mit dem Club 2009 und 2012 den DHB-Pokal.

 

Maike Schirmer hat alle DHB-Auswahlmannschaften durchlaufen, stand 35-mal für die deutsche Jugend-Nationalmannschaft auf dem Spielfeld, absolvierte sechs Länderspiele für die deutsche Juniorinnen-Nationalmannschaft und hat fünf A-Länderspiele in der Statistik.

 

Die gelernte Erzieherin wird neben dem Handball in Buxtehude in einem Kindergarten arbeiten, Spielerin und Verein bemühen sich jetzt um eine entsprechende Anstellung.

 

zurück
 
  • slider
  • slider