DHB-Pokal: Viertelfinale ausgelost – THC empfängt Bietigheim, Luchse gegen Oldenburg

Wer folgt dem Buxtehuder SV als Deutscher Pokalsieger 2018? Im Anschluss an das Spitzenspiel zwischen dem Thüringer HC und der SG BBM Bietigheim (29:22) wurde am Mittwochabend in der Salza-Halle das Viertelfinale des DHB-Pokals ausgelost. Thüringens Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, hat die Lose gezogen und lässt den THC erneut gegen die Baden-Württembergerinnen antreten.

 

Unter der Leitung von Berndt Dugall, Vorsitzender der Handball Bundesliga Frauen (HBF), wurden die Viertelfinals von Helmut Holter, Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, ausgelost. Gleich mit der ersten Kugel zog der Politiker den Gastgeber THC und bescherte dem Team ein zweites Kracher-Duell mit dem amtierenden Deutschen Meister.  Ein spannendes nord- und süddeutsches Derby wird es zwischen dem einzig im Wettbewerb verbliebenen Zweitligisten Buchholz-Rosengarten und Oldenburg sowie zwischen den Schwaben Hornets aus Nellingen und den TusSies Metzingen geben. Bayer Leverkusen spielt vor heimischer Kulisse gegen die Bad Wildungen Vipers. Ausgetragen wird das Viertelfinale am 13./14. Januar 2018.

 

Die Partien des Viertelfinals im Überblick:

Thüringer HC – SG BBM Bietigheim

TSV Bayer 04 Leverkusen – HSG Bad Wildungen Vipers

HL Buchholz 08-Rosengarten – VfL Oldenburg

TV Nellingen – TuS Metzingen

 

Das OLYMP Final4, welches kommendes Jahr erstmalig als ein eigenständiges HBF-Event und mit der Stuttgarter Porsche-Arena an einem festen sowie neutralen Austragungsort stattfindet, ist für den 19./20. Mai 2018 angesetzt.

 

Quelle: www.hbf-info.de