Buxtehuder SV mit drei Teams beim Tag des Handballs in Eyendorf

Eyendorf.  2017 steht in Deutschland mit der Weltmeisterschaft im eigenen Land ganz im Zeichen des Frauen-Handballs. Die norddeutschen Spitzenteams wollen aber trotzdem vor Beginn der neuen Handballsaison wieder Eigenwerbung machen und haben sich deshalb am kommenden Sonntag zum Tag des Handballs in Eyendorf verabredet.

 

An den Start gehen in der Gerhard-Langer-Halle die Bundesligafrauen und deutschen Pokalsiegerinnen des Buxtehuder SV, deren A-Juniorinnen, die gerade die deutsche Meisterschaft gewonnen haben, das BSV-Juniorinnenteam, das in der 3. Liga spielt, die Handball-Luchse aus Buchholz (2. Frauen-Bundesliga) und die Erstligafrauen und A-Jugendlichen des VfL Oldenburg.

 

Bis zu 450 Besucher wünscht sich Jens Kapell vom Vorstand des ausrichtenden MTV Eyendorf. So viele Zuschauer sind in der Halle zugelassen. “Wir freuen uns natürlich besonders, dass mit den Handball-Luchsen mit Kim Wahle eine frühere Jugendspielerin unseres Vereins an ihre frühere Wirkungsstätte zurückkehrt,” sagte Kapell anlässlich eines Pressetermins im Hause des Hauptsponsors, Sparkasse Harburg-Buxtehude, in Winsen.

 

Gefragte Gesprächspartner waren natürlich Bundesligaspielerin Maike Schirmer und Trainer Dirk Leun vom Buxtehuder SV, die gerade von ihrem Japan-Trip zurückgekehrt waren. “Ich spüre noch den Jetlag”, sagte Leun. Die beiden hatten viel zu erzählen von ihrer Reise nach Fernost mit so manchen kuriosen Erlebnissen. Besonders beeindruckt war Dirk Leun vom Trainingsfleiss der japanischen Handballfrauen.

 

“Die trainieren vier Stunden am Stück ohne zu lamentieren”, sagte er, machte aber auch deutlich, dass er das nicht beispielhaft findet. Jetzt hat der Handball-Alltag die BSV-Frauen wieder im Griff und dazu gehört der Tag des Handballs in Eyendorf, der in diesem Jahr anstelle des Elbmarsch-cups in Stove stattfindet und für Dirk Leun besser geeignet ist, zu demonstrieren, was die Handballvereine im Norden zu leisten vermögen.

 

Seine Bundesligafrauen treffen in Eyendorf um 16 Uhr auf die Ligakonkurrenz vom VfL Oldenburg. Das Nordderby Buxtehude gegen Oldenburg steht auch zu Beginn der Veranstaltung um 12 Uhr auf dem Programm, dann stehen sich aber die weiblichen A-Jugendteams beider Vereine gegenüber. Es war vor wenigen Wochen das Halbfinale beim DM-Final 4 in Buxtehude.

 

Um 14 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen den Drittligafrauen des Buxtehuder SV und den Zweitligadamen der Handball-Luchse. Alle drei Spiele gehen über die volle Distanz.

 

Quelle: Hamburger Abendblatt (Günter Bröde) vom 05.08.2017