BSV bei stark besetztem Wittlicher Handball-Cup im Einsatz

Die Saisonvorbereitung des Buxtehuder SV schreitet in großen Schritten voran. Nicht mal eine Woche nach Ende der Japanreise startet der deutsche Pokalsieger am 5. und 6. August beim Vorbereitungsturnier in Wittlich. Das Turnier wird mit einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld ein erster echter Härtetest für den BSV. Bei der vierten Auflage des Wittlich-Cups treten nicht nur dreiviertel der deutschen Top vier, inklusive dem deutschen Meister und Pokalsieger, sondern auch der französische Meister Metz Handball an. „Wittlich ist naturgemäß auch in diesem wieder sehr stark besetzt. Bietigheim und Metz stechen in diesem hochkarätigen Turnier noch einmal heraus, sie sind meiner Meinung nach die Favoriten.“, sagt Dirk Leun über das Teilnehmerfeld.

 

In Gruppe A trifft Pokalsieger Buxtehuder SV auf die beiden Turnierdebütanten TuS Metzingen und SPR Pogon Stettin aus Polen. In Gruppe B bekommt es der deutsche Meister und Turnier-Titelverteidiger SG Bietigheim mit dem französischen Meister Metz Handball und Rekordmeister Bayer Leverkusen zu tun. Bietigheim und Metz werden auch in der Champions League Gruppenphase aufeinandertreffen.

 

Der BSV steht 2017 beim Turnier in Wittlich vor seiner sechsten Teilnahme in Folge, erstmals waren die Buxtehuder 2012 an den Start gegangen, damals hieß das Turnier noch Stlelioplast-Cup. Nach bislang fünf 4. Plätzen und einer Finalniederlage 2015 peilt der Pokalsieger beim hochkarätig besetzten Turnier keine bestimmte Platzierung an. Im Fokus stehen eher die Fortschritte und Spielanteile einzelner Spielerinnen. „Ich habe kein Ergebnisziel für das Wochenende im Kopf, dafür hängt das zu sehr davon ab, wie weit die anderen Mannschaften sind. Nach diesem Härtetest wissen wir sicherlich, wo wir die Hebel noch ansetzen müssen“, erläutert der BSV-Coach seine Turnierziele.

 

Im Vergleich zu anderen Vorbereitungsjahren ist der Pokalsieger dank der Japanreise bereits sehr weit, sowohl athletisch als auch spielerisch. „Durch die Japanreise haben wir Wettkampfpraxis als sonst zu diesem Zeitpunkt, dadurch haben wir natürlich auch schon mehr Abstimmung. Ich bin gespannt wie wir die Reise, die sehr positiv verlief, verkraften und uns präsentieren werden“, sagt Dirk Leun abschließend.


Spielplan beim Wittlicher Handball-Cup in der Übersicht:

Samstag, 5. August 2017

Ab 11 Uhr Vorrundenspiele

 

Sonntag, 6. August 2017

10.00 Uhr HSG Wittlich – TV Bassenheim (Freundschaftsspiel)

 

Endrundenspiele

Ab 11.45 Uhr Halbfinals

14.45 Uhr Spiel um Platz 5

16.20 Uhr Spiel um Platz 3

17.45 Uhr Finale

19.00 Uhr Siegerehrung