A-Juniorinnen feiern Meisterschaft in der Oberliga HH-SH

Einen Spieltag vor Schluss hat sich die A-Jugend des BSV die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg – Schleswig Holstein gesichert. Durch einen 34:24 Erfolg über Henstedt-Ulzburg sind die Buxtehuder mit 9 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten uneinholbar vorne. Im Spiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg erwischte der BSV den besseren Start, nach 9 Minuten führte man mit 6:2. Anschließend verlor der BSV-Nachwuchs kurzzeitig die Kontrolle über das Spiel und der SV konnte den Ausgleich erzielen. Der BSV-Nachwuchs zeigte sich allerdings davon unbeeidruckt und ging nervenstark erneut in Führung, bis zur Pause erspielten sich Blau-Gelben eine beruhigende 16:8 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit hatte der BSV das Spiel dann vollkommen im Griff und hielt den Tabellendritten bis Abpfiff auf Abstand. Am Ende stand ein deutlicher 10 Tore Erfolg zu Buche, und der BSV-Nachwuchs konnte feiern.

 

Für die Spielerinnen ist die Meisterschaft an der Entwicklung im Laufe der Saison festzumachen. Mia Leun, die Tochter des Bundesligatrainers, sagte: „Die Meisterschaft ist toll, aber für mich auch überraschend. Ich habe einen Schritt nach vorn gemacht”. Und auch  Mitspielerin Leonie Ulinski stimmte den selben Ton an: „Ich bin neu im Verein und darum ist die Meisterschaft unglaublich. Wir sind ein tolles Team, das sich immer weiter verbessert hat“. Trainerin Natascha Kotenko dachte bei der Meisterschaft auch an ihre Vorgängerin: „In dieser Meisterschaft steckt auch ganz viel Arbeit von Heike Axmann mit drin“, sagte Trainerin Natascha Kotenko, die im letzten Drittel der Saison die Mannschaft von Heike Axmann übernommen hatte.

 

Tore (BSV): Fischer 8, Ulinski 8, Fröhlich 5, Nanfack 5, Hufschmidt 3, Leun 2, Feuerherd 1, Albers 1, von Prittwitz 1.